Aktuelle Befragung des Regionalverband Stuttgart

Der Regionalverband ruft alle Bürger auf zum Regionalverkehrsplan Stellung zu nehmen. Es ist zu befürchten, dass die Gegner des Nordostrings massiv gegen dieses Projekt vorgehen werden. Daher sollte es eine Pflicht der Befürworter sein, für den Nordostring zu stimmen.

Für den Nordostring gibt es viele gute Gründe:

Verkehrsentlastung in allen Gemeinden der Region

Eine neue Strasse zieht keinen zusätzlichen Verkehr an, sondern entlastet bestehende Trassen. Beispiele der Verkehrsentlastung durch den Nord-Ost-Ring

  • Kornwestheim            ca. 10 000 Fahrzeuge / Tag
  • Ludwigsburg             ca.   6 000 Fahrzeuge / Tag
  • Hegnach                     ca. 10 000 Fahrzeuge / Tag
  • Fellbach                      ca.   3 000 Fahrzeuge / Tag
  • Remseck (Brücke)      ca. 20 000 Fahrzeuge / Tag
  • Aldingen                    ca.   4 000 Fahrzeuge / Tag
  • Stuttgart                     ca. 17 000 Fahrzeuge / Tag (Cannstatter Str.)

Wirtschaftskraft der Region Stuttgart erhalten

Die Attraktivität der Region Stuttgart muss erhalten bleiben. Die Region ist maßgeblich von der Automobilindustrie abhängig, die sich in den nächsten Jahren im Umbruch befindet. Durch Elektrofahrzeuge und Rationalisierung (Industrie 4.0) gehen ca. 100 000 Arbeitsplätze verloren. Diese müssen durch neue Unternehmen kompensiert werden, die neben anderen Faktoren eine funktionierende Infrastruktur bei ihrer Standortwahl ins Kalkül ziehen werden.Durch den Nord-Ost Ring werden pro Jahr ca. 60 Mio PKW-Km, 3,5 Mio LKW-Km und 1,7 Mio Liter Kraftstoff eingespart.

Gegen den täglichen Stau

Stuttgart zählt zu den 5 größten Staustädten Deutschlands. Durchschnittlich steht jeder Verkehrsteilnehmer 34 Minuten pro Tag im Stau, was einer Stauzeit von 132 Stunden pro Jahr entspricht. Das heißt, jeder Verkehrsteilnehmer verliert zwei Arbeitswochen pro Jahr seiner Freizeit. Laut INRIX 2016 betragen die Gesamtkosten pro Fahrer hierdurch 2.121 Euro in Stuttgart.

Reduzierung der Immission in den Gemeinden

Durch Abgase an viel befahrenen Straßen erhöht sich die Gefahr dement und impotent zu werden, schwere Gesundheitsschäden der Atemwege sind wahrscheinlich. Ca. 6000 Anwohner sind im Großraum Stuttgart Lärm und Abgasen unmittelbar ausgesetzt.

Der Nord-Ost-Ring reduziert

  • Kohlendioxid                         7.810,0 Tonnen/Jahr
  • Stickstoffdioxid                            5,8 Tonnen/Jahr
  • Kohlenoxid                                 27,1 Tonnen/Jahr
  • Kohlenwasserstoff                        1,7 Tonnen/Jahr
  • Feinstaub                                       0,2 Tonnen/Jahr

Im Rahmen einer aktuellen Befragung des Regionalverbandes ist es sehr wichtig, eine positive Stellungnahme zum Nordostring abzugeben.

“wir für morgen e.V.” bittet daher alle Nord-Ost-Ring Befürworter die Chance einer Unterstützung für dieses Projekt wahrzunehmen. Teilen Sie diese Nachricht im Internet, damit wir soviel wie möglich Befürworter finden.

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Rufen Sie folgende Adresse auf

www.region-stuttgart.org/aufgaben-und-projekte/verkehrsplanung/regionalverkehrsplan/oeffentlichkeitsbeteiligung/

Wählen Sie “Weiter zu Beteiligungsportal”

Wählen Sie jetzt Einzelvorhaben über Stichwortsuche aus

Gehen Sie die Seite nach unten, bis Sie zum Projekt 338  kommen “B29 Verbindung Waiblingen /Fellbach – Ludwigsburg / Kornwestheim (3 streifig)

Setzen Sie hier Ihren Punkt und gehen weiter.

Setzen sie ebenso Ihren Punkt bei “Ich stimme zu”

Als Begründung schlagen wir folgendes vor (selbstverständlich können Sie variieren oder einen eigenen Text verfassen):

 

  • Verkehrsentlastung in den Gemeinden Remseck, Kornwestheim, Waiblingen, Fellbach, Ludwigsburg und Stuttgart
  • weniger Kontaminierung der Bevölkerung in diesen Gemeinden
  • weniger Stauzeit der Autofahrer, dadurch Einsparung von Zeit und Geld
  • wirtschaftliche Attraktivität der Region erhalten

Wenn Sie einverstanden sind, können Sie diesen Text gerne kopieren und in das Feld “Begründung” einfügen. Zuletzt müssen Sie noch Ihre Adresse angeben und Ihre Stellungnahme absenden.

Die Beteiligungsfrist endet am 24.04.2017

Herzlichen Dank für die zahlreiche Unterstützung!

2 Gedanken zu „Aktuelle Befragung des Regionalverband Stuttgart“

  1. Seit vielen Jahren wäre der Nord-Ost-Ring dringend erforderlich. Ein so starkes Ballungsgebiet wie unser Großraum benötigt eine Nordumfahrung.

    Mein jahrelange Sekretärin kann ein Lied davon singen. Fahrt von Waiblingen nach LB ins Büro morgens: normale Dauer ohne Stau: 20 Minuten, Realität: zwischen 45 und 90 Minuten.

  2. Mich würde interessieren, wie die Verband Region Stuttgart zu den Plänen des Ausbau der Bundesstraße 10 steht. Laut Bundesverkehrswegeplan soll ja die B 10 zwischen Plochingen und Neckarpark sechsspurig ausgebaut werden.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Ulrich Kraft Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.